Wir brauchen Nachwuchs im Handwerk!

Heute war richtig etwas los bei uns in der Firma. Die Vorschulkinder des Don Bosco Kindergarten haben uns besucht, um etwas über das Elektro-Handwerk zu erfahren.

Um den Kindern das Ganze mal richtig zu zeigen, haben wir 2 Häuser zusammengebaut, natürlich mit funktionierender Licht- und Klingelanlage! Um die Häuser vor Einbrechern zu schützen gab es zusätzlich eine Alarmanlage!

Die Kinder waren begeistert und hatten Spaß, genauso wie WIR.

Danke für den schönen Tag mit begeisterten Kinderaugen.

Wir wünschen Ihnen schönes und ruhiges Wochenende.

Ihr Team-Reddemann

Team Reddemann sagt Danke!

Wir blicken auf ein aufregendes und erfolgreiches Jahr 2017 zurück und all das wäre ohne ein starkes Team und unsere treuen Kunden nicht möglich gewesen. Deswegen möchten wir uns bei Ihnen bedanken. DANKE, wir freuen uns auf ein neues und spannendes Jahr 2018!

Ihr Team Reddemann

Wir bringen Licht in die dunkle Jahreszeit.

Das Schwerter-Netz in Schwerte hat uns beauftragt den Parkplatz, sowie den Eingangsbereich des Kindergarten am Roten Haus mit einer Beleuchtung auszustatten.

Wir bedanken uns für das Vertrauen und den schönen Auftrag!

Die Eltern und Mitarbeiter haben sich über den neu ausgeleuchteten Eingangsbereich sehr gefreut.

Ihr Team-Reddemann

Der Betrieb ist am 30.10.2017 geschlossen

Wir nutzen den Brückentag am Montag den 30.10.2017 aus und machen eine kleine Pause im Betrieb.

Am Donnerstag den 02.11.2017 sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Abend und allen die ein langes Wochenende habe eine schöne Zeit!

Ihr Team Reddemann

Elektro Reddemann auf dem DORTMUNDER HERBST

Wir freuen uns, Sie auf unserem Stand auf dem Dortmunder Herbst zu begrüßen.

Vom 30.09 bis zum 04.10.2017 stellen wir Ihnen, mit unserem Partner „Herzog Edelstahltechnik“, unsere Leistungen und die neuesten Trends im Elektrobereich vor.

Kommen Sie vorbei, Sie finden uns in Hall 4 Stand E20.

Wir freuen uns auf Sie, Ihr Team- Redemann

Eine arbeitsreiche Woche geht zu Ende!

48 Datendosen, 4 Patchfelder, 1500 Meter Duplex Datenleitung, 109 Meter Kabelkanal, 250 Meter 3×2,5, 38 Steckdosen… 2 Leute, 5 Tage!

 

Wir verabschieden uns mit einem Kraftakt aus Berlin und sind stolz was wir in der kurzen Zeit sauber auf die Beine gestellt haben!

 

Ein paar Eindrücke:

Das Team-Reddemann wünscht ein schönes Wochenende!

Das Team-Reddemann meldet sich aus Berlin!

Mit dem vollgepackten Auto ging es am Montagmorgen für uns nach Berlin, hier verlegen wir diese Woche in einem Altbau für einen unserer Kunden, Datenleitungen und bauen die Kabelwege mit Kabelkanal aus.

Nächste Woche sind wir wieder in Schwerte unterwegs,
bis dahin wünscht das gesamte Team-Reddemann eine schöne Woche.

Eine spannende Woche geht zu Ende…


Nicht nur bei uns im Betrieb, sondern auch für unseren Kollegen Björn Haarmann. Denn Weiterbildung wird bei uns großgeschrieben, deswegen durfte Björn in dieser Woche eine KNX-Schulung bei DIAL in Lüdenscheid besuchen und hat diese heute erfolgreich abschlossen. Damit kann nun auch Björn Haarmann, neben Boris Pyzalla, KNX-Anlagen programmieren.

Das gesamte Team gratuliert zur bestandenen Prüfung.

Was KNX genau ist?

 

KNX ist der weltweit einzige offene Standard für Haus- und Gebäudesystemtechnik

Um die Steuerungsinformationen an alle Komponenten der Gebäudeautomation weiterzuleiten, braucht man ein System, das die Probleme der Insellösungen umgeht: Es muss sicherstellen, dass alle Komponenten in einer gemeinsamen Sprache kommunizieren. Kurz gesagt, ein System wie der KNX Bus ist nötig, das unabhängig vom Hersteller und von der Anwendung arbeitet. Dieser Standard basiert auf mehr als 24 Jahren Erfahrung in diesem Markt, unter anderem mit den Vorgängersystemen von KNX: EIB, EHS und BatiBUS. Über das KNX Übertragungsmedium, mit dem alle Geräte verbunden sind (über verdrillte Zweidrahtleitung, Funk, 230V-Netz oder IP/Ethernet), ist es ihnen möglich, Informationen auszutauschen. Bus-Geräte können entweder Sensoren oder Aktoren sein, die für die Steuerung der Gebäudeautomation gebraucht werden, so zum Beispiel für: Beleuchtung, Beschattung / Jalousieanlagen, Sicherheitssysteme, Energiemanagement, Heizung, Lüftung und Klimatisierungm, Alarm- und Überwachungssysteme, Schnittstellen zu Wartung und zur Gebäudeüberwachung, Fernbedienung, Zählerwerterfassung, Audio- und Videosteuerungen Haushaltsgeräte, etc. All diese Funktionen können durch ein einheitliches System gesteuert, überwacht und durch Alarme gesichert werden, ohne dass zusätzliche Steuerzentralen notwendig wären. (Quelle: https://www.knx.org )

Möchten Sie auch Ihr Zuhause smart mache? Dann kontaktieren Sie uns gern, wir sind immer auf dem neuesten Stand der Technik und haben über 10 Jahre Erfahrung im Bereich der Hausautomatisierung.

Das Team- Reddemann wünscht ein schönes Wochenende